How to: Instagram Postings und Stories vom Desktop aus erstellen

Instagram vom Desktop

Beinahe alle Social Media Plattformen sind optimiert für Mobile und Desktop, mit einer Ausnahme: Instagram. Bisher ist es nur möglich in der mobilen App auf Instagram ein Posting oder eine Story zu erstellen. Viele Nutzer, gerade in Unternehmen, würden aber lieber vom Desktop aus posten. Wir zeigen in diesem Beitrag einen kleinen Hack wie man einfach Instagram Postings und Stories vom Desktop aus erstellen kann.

Schritt 1: Google Chrome installieren und Instagram-Webseite öffnen

Falls noch nicht vorhanden muss du im ersten Schritt den Google Chrome Browser installieren. Als nächstes musst du die Instagram-Webseite aufrufen. Hier einfach mit dem gewünschten Kanal (privat oder vom Unternehmen) einloggen.

Instagram Postings und Stories vom Desktop aus

Schritt 2: Entwicklertools einblenden

Als nächsten musst du die Entwicklertools einblenden. Diese findet man unter Anzeigen -> Entwickler -> Entwicklertools

Instagram Postings und Stories vom Desktop aus

Schritt 3: Device Toolbar aktivieren und Seite neu laden

Nun musst du die Device Toolbar (kleines Handysymbol, 1) aktivieren. Man sieht nun am Rechner wie Instagram in der App aussieht. Die Webseite muss nun neu geladen werden. (2)

Instagram Postings und Stories vom Desktop aus

Schritt 4: Posten

Ab diesem Punkt kannst du nun Instagram wie in der App verwenden. Beiträge sowie Stories kannst du nun ganz einfach vom Rechner aus erstellen. Dabei können Bilder die am Rechner gespeichert sind ausgewählt werden.

Instagram Postings und Stories vom Desktop aus

Fazit

Wie eben gezeigt gibt es eine einfache Lösung um Instagram Postings und Stories vom Desktop aus zu erstellen. Abgesehen von Google Chrome ist keine zusätzliche App, kein Tool und keine zusätzliche Registrierung auf anderen Plattformen nötig. Einige Limitationen gibt es jedoch, die Zahl der Sticker für Stories ist beispielsweise begrenzt. Auch Nachrichten können in der Web-App nicht abgerufen werden. Zum Posten von Stories und Beiträgen reicht diese Lösung aber alle Mal.

Hier unsere TOP 12 Instagram Tipps